Eine der größeren Herausforderungen, welche die digitale Transformation im B2B-Handel mit sich bringt, ist das Bewahren von direktem Kontakt zur Kundschaft.

Einkaufsentscheidungen werden verstärkt von „Digital Natives“ getroffen, bei denen die anonyme Online-Recherche das Mittel der Wahl ist.

Umso wichtiger ist es für B2B-Unternehmen, sich die Customer Journey der eigenen Zielgruppe bewusst zu machen, um sicherzustellen, dass Interessenten in jeder Phase des Kaufprozesses finden, wonach sie suchen. IntelliShop zeigt, worauf es bei der B2B Customer Journey ankommt. 

Was ist überhaupt eine Customer Journey?

Im B2C-Sektor werden Customer Journeys schon lange für effektives, personalisiertes Marketing genutzt. Auch im B2B-Handel konnte man in den letzten Jahren ein Erwachen diesbezüglich beobachtenEine Customer Journey beschreibt die „Reise“, auf die sich ein Kunde bei der Suche nach einem Produkt und bei der Kaufentscheidung begibt. 

Woraus setzt sich die Customer Journey zusammen?

Was den Ablauf einer Customer Journey angeht, existieren verschiedene Modelle, die sich in unterschiedliche Phasen gliedern.  

Innerhalb dieser Phasen existieren einzelne Schritte, die der Kunde durchläuft und bei denen er über verschiedene Touchpoints mit unterschiedlichen Abteilungen aus einem Unternehmen in Kontakt kommt. 

Wir haben die Customer Journey im B2B-Bereich an einem Beispiel aus dem Maschinenbau 
zusammengefasst
. Folgende Phasen umfassen dabei den Verlauf der Customer Journey: 

Phasen der Customer Journey im B2B

1. Das Suchen und Finden

Beispiel: Ein Einkäufer ist auf der Suche nach einer neuen Maschine. Die erste Anlaufstelle zur Recherche ist hier das Internet bzw. der Fachhandel. Der Einkäufer gerät hier vor allem mit Touchpoints aus dem Marketing (Blogs, Werbebanner, Suchergebnisse) in Kontakt. 

Direkte Einflussnahme auf Kundenentscheidungen ist hier kaum möglich, weshalb gut durchdachte Marketing-Maßnahmen entscheidend sind.  

Neben dem After-Sales-Bereich verbringen Kunden in der Regel die meiste Zeit mit dieser Phase. Zum Ende dieser kann es bereits zu Anfragen kommen, die einen Beratungstermin zur Folge haben.

2. Die Überlegungs- und Beratungsphase

Unser Beispiel-Einkäufer lässt sich in dieser Phase vom Vertriebsinnen- und -außendienst 
Lösungen präsentieren, die für ihn in Frage kommen.  

Nicht immer ist das aber schon der Fall. Oft stehen Kunden zunächst mit der Website eines Unternehmens in Kontakt, die das Produkt über Inhalte oder eine Online-Demo näher vorführen soll.  

Die User Experience auf den entsprechenden Landing-Pages ist hierbei sehr wichtig. Im Fall des oben genannten Beispiels endet diese Phase bereits mit einem Produkt-Test einer infrage kommenden Maschine. 

Beratung in der Customer Journey

3. Die Entscheidungsphase

In der Entscheidungsphase erhält der Kunde nun nach ausführlicher Beratung ein oder mehrere Angebote, die er vergleichen muss.  

In unserem Beispiel ist der Einkäufer von der neuen Maschine überzeugt und kann sie bequem und direkt aus dem Online-Katalog im B2B-Shop des Anbieters bestellen. Dieser Abschnitt der Customer Journey verdeutlicht die Wichtigkeit eines performanten, nutzerfreundlichen und informativen Online-Shops 

Probleme, etwa bei der Angebotsanfrage oder dem Checkout, hinterlassen bei der Nutzung des Webshops einen negativen Eindruck, der die Kaufentscheidung noch beeinflussen könnte. 
Abgebrochene Warenkörbe sind hier die Folge.  

4. Der Service

Auch in der vorletzten Phase haben Unternehmen die Nase vorne, die das volle Potential des digitalen Direktvertriebs ausschöpfen. Verfügt man als Maschinenbauer über eine vollumfängliche E-Commerce-Plattform statt eines einfachen Webshops lässt sich auch die Inbetriebnahme auf Kundenseite vereinfachen.  

Diese kann über ein integriertes Kundenportal erfolgen. Nach dem Aufbau der Maschine aus unserem Beispiel und deren Inbetriebnahme, steht der Produktion nichts mehr im Weg. 
Zum Schluss findet auch das 
Bezahlen der Rechnungen in unserem Beispiel komfortabel über die Commerce-Plattform des Anbieters statt. 

5. After-Sales

Im Unterschied zum B2C-Sektor verbringen B2B-Kunden, wie in unserem Maschinenbau-Beispiel, einen Großteil der Customer Journey in der After-Sales-Phase. E-Commerce-Funktionalitäten sorgen auch hier für Entlastung auf Anbieterseite und Komfort auf Kundenseite.  

Hat ein Kunde beispielsweise Bedarf für Ersatzteile für seine Maschine, kann er diese problemlos über den Ersatzteilshop nachordern, ohne erhöhten Zeitaufwand.  

Hinzu kommen im After-Sales Prozesse wie das Einspielen von Updates, das IoT- Monitoring von Geräten etc., weshalb diese letzte Phase so umfangreich ausfällt. 

Fazit: Customer Journey im digitalen B2B-Vertrieb

In jeder Phase der Customer Journey haben Kunden einen unterschiedlichen Informationsbedarf, der mit den nötigen Marketing-, Vertriebs- und Service-Maßnahmen erfüllt werden muss. Insgesamt ist dieser Bedarf an Informationen aber in jeder Phase im B2B-Sektor besonders hoch

Eine Übersicht über die wichtigsten Facetten der Customer Journey im B2B-Commerce können haben können Sie jetzt kostenlos downloaden oder als Poster bestellen.

Gerade in technischen Gewerben, wie etwa im Anlagen- und Maschinenbau, müssen Produktinformationen nutzerfreundlich aufbereitet und klar vermittelt werden.
Eine E-Commerce-Software kann Sie genau dabei unterstützen: 

Egal, ob Sie einen digitalen Produktkatalog, einen Webshop inkl. Checkout oder eine Commerce-Plattform mit Kundenportal planen – die E-Commerce-Software von IntelliShop ermöglicht jede dieser Formen des digitalen Vertriebs. Noch dazu ist unsere Software-Lösung speziell für den B2B-Bereich konzipiert und sowohl als standardisierte SaaS-Lösung sowie individuell angepasst verfügbar. 

Starten Sie Ihren digitalen Wandel und informieren Sie sich unverbindlich in einem Expertengespräch mit IntelliShop. Wir freuen uns auf Sie! 

Joseph Falk

Joseph Falk

Joseph ist Werkstudent im Bereich Content-Marketing. Bei IntelliShop präsentiert er aktuelle Themen und Trends im B2B E-Commerce auf unserem Blog sowie in Whitepapers, Success Stories unserer Kunden uvm.

Noch mehr Expertenwissen rund um B2B E-Commerce gibt es 

Hier können Sie direkt eine Live-Demo der Intellishop E-Commerce Plattform vereinbaren. 

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Newsletter Anmeldung

Monatliche
E-Commerce News

Keine Sorge – wir spamen Sie nicht zu! Sie erhalten lediglich einen monatlichen Newsletter + Mailings zu unseren Webinaren & Events.

Social Media

Most Popular

Scroll to Top