Die zunehmende Digitalisierung im Handel stellt auch den Markt für Hersteller auf den Kopf. Die Landesgrenzen bisheriger Vertriebsstrukturen werden durchlässig und Produkte, die in der Vergangenheit in Ländern wie Polen günstiger verkauft wurden als in Deutschland, kommen plötzlich über Online-Marktplätze wie Amazon oder eBay zurück auf den deutschen Markt.

Amazon bestimmt den weltweiten Online-Handel wie kein zweiter Konzern. So ist der US-amerikanische Internetgigant heute aus dem Alltag vieler Menschen kaum noch wegzudenken. Doch wie ist das bei B2B Unternehmen?

Im aktuellen B2B E-Commerce Konjunkturindex, eine Initiative von IntelliShop und dem ECC Köln, wurden Unternehmen zu Ihrer Sicht auf Chancen und Herausforderungen von B2B-Vertrieb und Beschaffung über Amazon befragt. Die Ergebnisse der Studie gibt es jetzt zum kostenlosen Download. Direkt zum Download

B2Bkix 09/2019 - Amazon Business

In rund der Hälfte der Firmen aus dem B2B-Bereich wird Amazon heutzutage eingesetzt. Doch die Verwendung der Plattform variiert. Einkauf, Beschaffung und Vertrieb sind nur einige der Einsatzgebiete. Amazon Business bietet hierbei den Vorteil auf „private Produkte“ und auch auf „spezielle B2B-Produkte“ zurückgreifen zu können.

B2Bkix-2019-08-AmazonBusiness

Jetzt den Berichtsband runterladen:

Noch mehr Expertenwissen rund um B2B E-Commerce gibt es 

Hier können Sie direkt eine Live-Demo der Intellishop E-Commerce Plattform vereinbaren. 

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top